Die besten Tipps gegen fettige Haare – Was hilft wirklich?

Fettige Haare können schnell zu einem Problem werden. Bei vielen Betroffenen lösen fettige Haare Unwohlsein und Unsicherheit aus. Sie fühlen sich nicht mehr wohl mit Ihren Haaren und machen sich Gedanken, welchen Eindruck sie bei anderen hinterlassen. Dabei haben fettige Haare oft nichts mit mangelnder Körperhygiene zu tun. Sie sollten sich mit Ihren Haaren und Ihrem Look immer wohlfühlen können. Deshalb geben wir Ihnen hier eine Übersicht der besten Tipps gegen fettige Haare und stellen einige Looks vor, die auch mit fettigen Haaren wunderschön aussehen.   Gerne beraten wir Sie auch individuell in einem persönlichen Gespräch in unserem Friseursalon in Altbach zur richtigen Pflege und zu geeigneten Haarschnitten bei schnell fettenden Haaren. Unser Ziel ist es, einen Look zu kreieren, der ihre Haarstruktur und Ihren Haartyp berücksichtigt, damit Sie immer einen glänzenden Auftritt hinlegen.

Entdecken Sie die besten Tipps gegen fettige Haare und lassen Sie sich von uns bei Ihrem nächsten Haarschnitt beraten. Mit Ihrem Wunschlook können sie selbstbewusst und strahlend auftreten.

Wie entstehen fettige Haare?

An der Kopfhaut und an den Haarwurzeln befinden sich Talgdrüsen, die Talg (Fett) produzieren. Dieser Talg schützt die Kopfhaut vor dem Austrocknen und macht das Haar geschmeidig. Außerdem erhält er den natürlichen Säureschutzmantel der Haut aufrecht. Dadurch schützt Talg die Kopfhaut vor Bakterien, Viren und anderen schädlichen Stoffen. Produzieren die Talgdrüsen allerdings zu viel Talg, sehen die Haare schnell fettig und ungepflegt aus. Es gibt viele verschiedene Faktoren, die die Talgproduktion beeinflussen können.

Fettige Haare loswerden – Ursachen fettiger Haare bekämpfen

Der wichtigste Tipp gegen fettige Haare ist, die Ursache der fettigen Haare zu ermitteln. Denn dann werden nicht nur die Symptome bekämpft, sondern das Problem wird direkt an der Wurzel gelöst. Um fettige Haare zu vermeiden, sollten Sie gründlich untersuchen, was zu der erhöhten Talgproduktion führt. Folgende Ursachen könnten der Grund Ihrer fettigen Haare sein:

  • Stress: Bei Stress werden Hormone wie Kortison und Adrenalin ausgeschüttet, die die Talgdrüsen stärker aktivieren und dadurch zu einer höheren Talgproduktion führen.
  • Pubertät: Besonders in der Pubertät kommt es wegen der Umstellung des Hormonhaushaltes zur Talgüberproduktion.
  • Ernährung: Auch eine ungesunde Ernährung, vor allem durch viele zuckerreiche Lebensmittel und durch fettiges Fastfood, begünstigt fettige Haare.
  • Medikamente: Manche Medikamente können als Nebenwirkung zu einer erhöhten Talgproduktion führen. Fragen Sie am besten bei ihrem Arzt oder Apotheker nach, ob das bei Ihnen der Fall sein könnte.
  • Kopfbedeckungen: Das häufige Tragen von Kopfbedecken wie Mützen, aber auch Schals, lässt nicht genug frische Luft an die Kopfhaut. Der Mangel an frischer Luft begünstigt eine Überstimulierung der Talgdrüsen.
  • Pflege: Zu häufiges Waschen, vor allem mit harschen Shampoos, kann ein schnelleres Rückfetten der Haare und somit fettige Haare begünstigen.

Fettige Haare vermeiden – Worauf müssen Sie achten?

Um fettige Haare zu vermeiden gibt es verschiedene Dinge zu beachten. Das Haar sollte so oft wie möglich von Kopfbedeckungen befreit sein, um genug frische Luft an Ihr Haar zu lassen. Besonders Hüte und Mützen sollten vermieden werden. Achten Sie darauf, das Haar nicht zu häufig zu waschen. Fettet Ihr Haar beispielsweise mehr, nachdem sie es häufiger als sonst gewaschen haben? Dann sollten Sie zu ihrem alten Waschnrhythmus zurückkehren. Zudem können zu harsche Shampoos und je nach Haarstruktur auch manche Pflegeprodukte fettige Haare begünstigen. Bei dünnen Haaren oder einer feinen Haarstruktur kann durch zu viele Pflege- und Stylingprodukte der Eindruck fettiger Haare entstehen. Auch die falschen Pflegeprodukte begünstigen diesen Eindruck. Vermeiden Sie außerdem zu häufiges und zu langes Föhnen bei hoher Hitze nach der Haarwäsche.

Tipps gegen fettige Haare – Ihr Shampoo

Als Shampoo gegen fettige Haare empfehlen wir, unbedingt auf ein mildes silikonfreies Shampoo zu setzen. Das Waschen der Haare mit harschen Shampoos führt dazu, dass der Kopfhaut Feuchtigkeit entzogen wird und die Talgdrüsen durch eine höhere Talgproduktion dem entgegen wirken. Manche Silikone in Shampoos können dazu führen, dass Rückstände im Haar bleiben und diese dadurch noch schneller nachfetten.

Hier zu sehen ist eine Hand mit Schaum von einem Shampoo gegen fettige Haare | Tipps gegen fettige Haare - Hair&Style Altbach

Tipps gegen fettige Haare – Ihre Pflegeprodukte & Stylingprodukte

Hier zu sehen ist, wie eine Frisur mit Stylingprodukten, die für fettige Haare geeignet sind, gelingt | Tipps gegen fettige Haare - Hair&Style Altbach

Bei fettigem Haar ist es wichtig, zu viele Silikone, die das Haar ummanteln und geschmeidig machen sollen, zu vermeiden. Das gilt auch für Pflegeprodukte wie Haarkuren oder Spülungen und Stylingprodukte. Fettiges Haar benötigt in der Regel weniger Pflege als trockenes Haar. Deshalb sollte der Haaransatz bei der Anwendung von Haarkuren und Spülungen unbedingt ausgespart werden. Arbeiten Sie ihre Haarkur stattdessen nur in die Längen Ihres Haares ein und achten Sie besonders auf die Spitzen.

Tipps gegen fettige Haare – Gesunde Ernährung

Ein weiterer wichtiger Faktor, der die Talgproduktion beeinflusst, ist die Ernährung. Die Ernährung sollte ausgewogen gestaltet werden. Dazu gehört vor allem, zuckerreiche Lebensmittel und Getränke zu vermeiden. Denn diese kurbeln die Talgproduktion an. Außerdem sollten ungesunde, fettreiche Lebensmittel wie Fast Food vermieden werden. Eine basische Ernährung hingegen wirkt sich in manchen Fällen positiv aus und kann die Talgproduktion reduzieren.

Hier zu sehen ist eine Salatschüssel umringt von kleineren Schüsseln mit Obst und Gemüse für eine gesunde Ernährung | Tipps gegen fettige Haare - Hair&Style Altbach

Hausmittel gegen fettige Haare – Diese Tipps helfen

Nicht jeder möchte Trockenshampoo verwenden oder hat spezielle Pflegeprodukte zur Hand. Deshalb zeigen wir Ihnen, mit welchen Hausmitteln Sie Ihre fettigen Haare natürlich in den Griff bekommen können. Auch unterstützend zu einer speziellen Pflege können diese Hausmittel zwischen Anwendungen helfen.

Hausmittel gegen fettige Haare – Heilerde Kur

Hier zu sehen ist Heilerde auf einem Löffel, die als Hausmittel gegen fettige Haare verwendet werden kann | Tipps gegen fettige Haare - Hair&Style Altbach

Ein besonderes Hausmittel gegen fettige Haare ist Heilerde. Diese kann einfach mit Wasser angerührt als Kur angewendet werden. Heilerde unterstützt das Haar durch seine große Absorptionskraft sanft beim Entfetten. Dadurch soll das Haar nicht mehr so schnell nachfetten wie bei herkömmlichen Haarkuren.

Hausmittel gegen fettige Haare – Kamillentee

Ein weiteres effektives Hausmittel ist eine Spülung mit Kamillentee. Dazu wird eine Kanne Kamillentee aufgegossen und die Teebeutel solange darin gelassen, bis der Tee ungefähr Hauttemperatur erreicht hat. Der Kamillentee kann nun als Spülung über die Haare gegeben werden und 10 bis 15 Minuten einwirken. Kamille wirkt beruhigend auf die Kopfhaut und die Talgdrüsen. Nach der Einwirkzeit ist es wichtig, das Haar mit kaltem oder maximal lauwarmem Wasser auszuwaschen.

Hier zu sehen ist ein Teekessel mit Kamillentee, der als Hausmittel gegen fettige Haare in Form einer Kamillentee Spülung verwendet werden kann | Tipps gegen fettige Haare - Hair&Style Altbach

Hausmittel gegen fettige Haare – Babypuder

Hier zu sehen ist Babypuder als Hausmittel gegen fettige Haare | Tipps gegen fettige Haare - Hair&Style Altbach

Wenn schnelle Hilfe gegen fettiges Haar notwendig ist, kann Babypuder als Alternative zu herkömmlichen Trockenshampoos genutzt werden. Denn auch Babypuder wirkt entfettend. Das Babypuder sollte am Ansatz verteilt und danach gut ausgekämmt werden. Wichtig hierbei ist, nicht zu viel von dem Babypuder zu verwenden. Die Haare wirken sonst schnell eingestaubt und besonders bei dunklen Haaren kann das Puder sonst zu stark zu sehen sein.

Tipps gegen fettige Haare – Welche Pflege bei fettigem Haar?

Besonders bei fettigen Haaren ist bei der Pflege einiges zu beachten. Wichtig bei den verwendeten Pflegeprodukten ist, dass sie möglichst keine Silikone oder Mikroplastik enthalten. Durch Silikone und Rückstände im Haar entsteht nicht nur häufig ein Eindruck von fettigem Haar, das Haar fettet auch tatsächlich schneller nach. Außerdem ist es wichtig darauf zu achten, dass das Shampoo keine zu harschen Inhaltsstoffe enthält und nicht zu austrocknend wirkt. Auch auf zu reichhaltige Pflege in Form von stark feuchtigkeitsspendenden Haarkuren und Haarspülungen sollte verzichtet werden. Bei der Verwendung von Haarkuren ist zudem zu beachten, dass der Haaransatz ausgespart und das Produkt nur in die Längen eingearbeitet wird.

Styling Tipps für fettige Haare

Um fettige Haare zu stylen, gibt es verschiedene Möglichkeiten und Stylingprodukte. Die Verwendung von Trockenshampoo ist empfehlenswert, da die die Haare schnell frischer wirken. Kopfbedeckungen hingegen sollten aufgrund der stimulierenden Wirkung auf die Talgdrüsen nur im Notfall benutzt werden. Einige Frisuren sehen allerdings auch mit fettigen Haaren wunderschön gestylt aus.

Hier zu sehen ist eine Frau im Bademantel, die ihre Haare stylt und dabei ins Gesicht föhnt | Tipps gegen fettige Haare - Hair&Style Altbach

Die besten Frisuren für fettige Haare

Manche Frisuren sind für fettige Haare nicht geeignet. Auf eine Ponyfrisur sollte beim Haarschnitt besser verzichtet werden, da dieser auch oft in die Stirn hängt und so noch schneller strähnig wirkt. Allerdings gibt es für fettige Haare einige Frisuren, die sich wunderbar stylen lassen. Gerne stellen wir Ihnen hier ein paar der schönsten Varianten von Frisuren für fettige Haare vor.

Frisuren für fettige Haare – Sleek Ponytail

Hier zu sehen ist eine Frau, die einen Sleek Ponytail als Frisur für fettige Haare trägt | Tipps gegen fettige Haare - Hair&Style Altbach

Der Sleek Ponytail eignet sich hervorragend für fettige Haare. Bei diesem Pferdeschwanz werden die Haare zuerst streng nach hinten gekämmt, sodass sie glatt am Kopf anliegen. Danach wird das ganze mit einem Zopfgummi fixiert. Besonders bei mittellangen und längeren Haaren kommt dieser Look hervorragend zur Geltung.

Frisuren für fettige Haare – Sleek Back Hair

Wer kurze oder mittellange Haare trägt und zu fettigen Haaren neigt, kann Sleek Back Hair tragen. Für diese Frisur wird zunächst ein wenig Haargel in den Händen verteilt und das Haar dann mit den Händen zurück gekämmt. Dieser einfache Look kommt am besten bei kurzen und mittellangen Haaren zur Geltung.

Hier zu sehen ist eine Frau in einem Blazer, die Sleek Back Hair als Frisur für fettige Haare trägt | Tipps gegen fettige Haare - Hair&Style Altbach

Frisuren für fettige Haare – Flechtfrisuren

Hier zu sehen ist eine Flechtfrisur in dunkelbraunem Haar | Tipps gegen fettige Haare - Hair&Style Altbach

Flechtfrisuren eignen sich hervorragend, um fettige Haare zu kaschieren. Vor allem Boxer Braids sind eine schöne und einfache Möglichkeit, fettiges Haar zu stylen. Dazu wird zunächst ein Mittelscheitel gezogen und dann auf jeder Seite ein Zopf geflochten. Dabei können die Zöpfe sowohl in der französischen als auch holländischen Variante geflochten werden.

IHRE VORTEILE IN UNSEREM SALON AUF EINEN BLICK

  • Individuelle Beratung auf Basis Ihrer Haarstruktur & Ihres Haartyps
  • Hochwertige Pflegeprodukte
  • Hochwertige Stylingprodukte
  • Aktuelle Schnitttechniken und Färbetechniken

Jetzt gleich ein kostenloses Beratungsgespräch bei uns im Salon vereinbaren unter der Nummer: 07153 895404

Google Bewertung
4.9
error: Inhalt ist geschützt !!